Aktuelles-Detail

Arbeitsmarkt Prognose für 2016

von mi FACHpersonal

Bundesregierung warnt: Der Job-Boom geht zu Ende

Der Aufschwung am Arbeitsmarkt in den vergangenen Jahren könnte schon im kommenden Jahr vorbei sein. Das erwartet die Bundesregierung in einer aktuellen Prognose.

Die Bundesregierung erwartet, dass der Abbau der Arbeitslosigkeit ab 2016 Jahr nahezu zum Stillstand kommt. Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium berichtet, soll die Zahl der Erwerbslosen in diesem Jahr noch einmal um gut 100.000 auf durchschnittlich 2,789 Millionen fallen. Damit ist die Arbeitlosigkeit so niedrig, wie in über 20 Jahren nicht.

Doch der Boom geht zu Ende:

  • Für 2016 rechnet die Regierung mit einem Rückgang um nur noch 20.000 auf 2,769 Millionen Arbeitslose im Jahresdurchschnitt. Auf diesem Niveau werde sich die Zahl der Arbeitslosen dann einpendeln, schreibt die "Bild" weiter.
  • Für 2017 geht die Bundesregierung im Jahresdurchschnitt von 2,767 Millionen Erwerbslosen aus,
  • für 2018 von 2,765 Millionen.
  • Im Jahr 2019 wird es laut Regierungsprognose im Jahresdurchschnitt 2,763 Millionen registrierte Personen ohne Arbeit geben. 

Quelle: FOCUS Money

Zurück